PSYCHOTHERAPIE SEXUELLER STÖRUNGEN BONN

Erektionsstörung des Mannes, Potenzstörungen, Sexuelle Unlust und Frigidität der Frau

Wenn Ihre Sexualität nicht so will, wie Sie es wollen, fühlen Sie sich vielleicht nicht als richtiger Mann oder richtige Frau? Nachdem der Urologe nichts Organisches gefunden hat, beginnen Sie sich möglicherweise als Versager zu erleben und Ihre Impotenz oder Frigidität zu verbergen, weil Sie sich schämen? Damit ist das Problem nicht gelöst, es ist nur missverstanden!

Oskar will eigentlich für sein Leben gerne ins Bordell. Als er nun Witwer geworden ist, macht er sich auf den Weg. Die Empfangsdame fragt, was er will, und er will wissen: „Haben Sie denn nicht die schönsten Frauen der Stadt?“ Und wirklich, eine sehr schöne und attraktive Frau kommt nach einigen Augenblicken auf ihn zu. Sie fragt ihn etwas verwundert, wie alt er denn eigentlich sei. „94 Jahre“, sagt er. „94“, wiederholt die Schöne überrascht, „da haben Sie es doch schon hinter sich!“ - Oh, wirklich“, sagt Oskar und greift zitternd nach dem Geldbeutel, „und wie viel schulde ich Ihnen?“

Fremdgehen? Eifersucht? Untreue?

Die gestörte Funktion Ihrer Sexualität macht nur auf ein anderes Problem aufmerksam, das sich im Bereich der Partnerschaft lokalisieren lässt oder auch in Ihrer Haltung zum anderen Geschlecht überhaupt.

Meist haben wir es hier mit Unsicherheit oder Selbstzweifeln an der 'Richtigkeit' der eigenen sexuellen, erotischen und Liebesbedürfnisse zu tun, manchmal aber auch schlicht mit falschen oder überzogenen Ansprüchen an sich selbst oder den Sexualpartner!

Börsenmakler zu seiner Frau: “Die Aktien steigen und der Kurs ist fest.“ Die Frau dreht sich zur Seite und sagt: “Die Börse ist zur Zeit geschlossen.“ Nun dreht sich der Makler enttäuscht zur Seite. Nach einiger Zeit dreht sich die Frau wieder zu ihrem Mann und flüstert: „Liebling, die Börse ist jetzt geöffnet, ich nehme die Aktien zum Höchstwert.“ Er antwortet jedoch: „Zu spät. Ich habe sie bereits unter der Hand verschleudert.“

Eine spezielle Form der Psychotherapie ist Sexualtherapie, auch im Rahmen einer Ehetherapie / Eheberatung oder Paartherapie / Paarberatung:

Aufklärung, Anleitung zu gezielten Übungen im sexuellen, erotischen und partnerschaftlichen Umgang, aber auch Ermutigung im selbstsicheren Umgang mit dem eigenen Körper und der eigenen Person sind die wesentlichen Hilfestellungen für jemanden mit sexuellen 'Störungen'.

Voraussetzung der psychologischen Beratung oder psychotherapeutischen Behandlung ist die gründliche fachärztliche Abklärung eventueller organmedizinischer Indikationen.

Ausbildung: Grundlegende Erfahrungen in der Diagnostik und Therapie sexueller Störungen 1971/72 bei (Prof.) Sigusch und (Prof.) Schorsch an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf.

Langjährige und weitreichende Erfahrungen in der Beratung und Therapie mit Paaren ergänzen den sexualtherapeutischen Ansatz auf sinnvolle und optimale Weise.

Anmeldung/Terminanfrage zur Psychotherapie Sexueller Störungen bitte über das Kontaktformular!